Dipl. Des. Judith Dörrenbächer

Judith Dörrenbächer ist Dipl.-Designerin und war als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Köln International School of Design und an der Hochschule Niederrhein in Forschung und Lehre tätig. Sie arbeitete außerdem als freiberufliche Designerin und Konzepterin für unterschiedliche Unternehmen sowie für Forschungs- und Ausstellungsprojekte, die sich mit urbaner Kultur, subversivem Design und sozialen Utopien befassten. Aktuell beschäftigt sie sich insbesondere mit der körperlichen und emotionalen Nähe zwischen Mensch und Technik – mit Techno-Animismus. 

In der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Marc Hassenzahl ist sie für das BMBF-geförderte Projekt mEEGaHStim tätig. Hier befasst sich Judith Dörrenbächer mit der Umsetzung einer innovativen Hörhilfe, die über ein Brain-Computer-Interface funktioniert.